Der Spass im Watt: Kite-Buggy

In einem mit den Füßen gelenkten Dreirad sitzend wird man von einem kleinen Lenkdrachen über das Sandwatt gezogen. Bereits nach kurzer Zeit beherrscht man den Kite und legt die ersten Meter im Buggy zurück. Schnell spielt sich die Kombination aus Buggylenkung und Kitekontrolle ein, und man kann schneller über das Watt und seine Wasserpfützen sausen. Es ist die ungefährlichste aller Kitesportarten und trotzdem rasant und aufregend!

Große und kleine Pfützen: Man sollte nicht unbedingt die besten Klamotten anziehen!

Große und kleine Pfützen: Man sollte nicht unbedingt die besten Klamotten anziehen!

Die Kites kann man schon von weitem sehen, die Vorfreude steigt!

Die Kites kann man schon von weitem sehen, die Vorfreude steigt!

Bei Niedrigwasser entsteht die Fahrbahn: jede Menge Platz für jede Menge Spaß.

Bei Niedrigwasser entsteht die Fahrbahn: jede Menge Platz für jede Menge Spaß.

Kitebuggyfahren an der Nordsee

Wenn man nach zwei Stunden Kitebuggyfahren richtig schön eingesaut ist, fühlt sich das großartig an!

Ben, Berlin

Schulung

Schnupperkurs // 50,00 €
ca. 3 Std. Lenkdrachen-Basics, Flugmuster und die ersten Meter

GPA-Grundkurs // 150,00 €
8 – 10 Std. Praxis (inkl. Leihgebühr für Material)

GPA-Prüfung // 25,00 €
Theorieunterricht, theoretische und praktische Prüfung

Trainerstunde // 25,00 €
(Preis exkl. Material)


Verleih

Setup komplett // 15,00 €
1 Std. (Kite 10,00 €, Buggy 5,00 €)